Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Tagung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

Farbkodierung:
Allgemeine Psychologie Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie Biologische Psychologie und Neuropsychologie Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und psychologische Diagnostik Entwicklungspsychologie
Forschungsmethoden & Evaluation Sozial- & Medienpsychologie Pädagogische Psychologie Gesundheitspsychologie Klinische Psychologie und Psychotherapie

 
Sitzungsübersicht
Datum: Donnerstag, 12.04.2018
10:30
-
17:00
Registrierung & Infodesk
Ort: Loft C
12:30
-
12:45
Eröffnung der 13. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie
Ort: Festsaal A
Tagungspräsident Bernad Batinic
12:45
-
14:15
Do1 - ER 04: Belastende Erlebnisse
Ort: BR 5
Leitung der Sitzung: Silvia Exenberger
 

Emotionale Langzeitfolgen institutioneller Gewalt

Agnes Kapias, Brigitte Lueger-Schuster, Reinhold Jagsch

Universität Wien, Österreich


Differential Impact of PTSD and Childhood Trauma on the Course of Substance Use Disorder

Michaela Mergler1, Martin Driessen2, Walter Renner3, Ingo Schäfer4

1: Alpen-Adria Universität, Klagenfurt, Österreich; 2: Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel, Bielefeld, Deutschland; 3: Pan European University, Bratislava, Slowakei; 4: Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Hamburg, Deutschland


Dimensionen Posttraumatischen Wachstums in einer deutschsprachigen Stichprobe

Silvia Exenberger, Heidi Siller

Medizinische Universität Innsbruck, Österreich


Zusammenhang zwischen migrationsspezifischen, soziodemographischen Variablen und psychischer Belastung bei türkeistämmigen Frauen

Ekim San1, Hilde Wolf2

1: FEM Süd, Österreich; 2: FEM Süd, Österreich

Do1 - ER 01: Coping Emotion & Geschlecht
Ort: BR 1
Leitung der Sitzung: Katharina Reiter-Scheidl
 

Self-Determination predicts elevated cortisol awakening responses during the luteal phase of the menstrual cycle and whether they relate to subjective stress

Yasmine Chetouani2, Markus Quirin1

1: Universität Salzburg, Österreich; 2: Universität Wien, Österreich


Altered autonomic nervous system response patterns to emotional films in women vs. men: An Explanation for their elevated risk for anxiety disorders and PTSD?

Julina A. Rattel1, Jens Blechert1,2, Michael Liedlgruber1, Simon Schweighofer1,3, Sylvia D. Kreibig4, Vitaly Kolodyazhniy1,5, Melanie Wegerer1,6, Frank H. Wilhelm1

1: Clinical Stress & Emotion Lab, Division of Clinical Psychology, Psychotherapy, and Health Psychology, Department of Psychology, University of Salzburg, Salzburg, Austria; 2: Centre for Cognitive Neuroscience and Department of Psychology, University of Salzburg, Salzburg, Austria; 3: Division of Systems Design, Department of Management, Technology and Economics, ETH Zurich, Zurich, Switzerland; 4: Department of Psychology, Stanford University, Stanford, CA, USA; 5: Ziemer Ophthalmic Systems AG, Port, Switzerland; 6: University Clinic of Psychiatry and Psychotherapy, Medical University of Vienna, Austria


Aggressives Verhalten nach sozialer Exklusion: Zusammenhang mit der psychophysiologisch erfassten unmittelbaren, spontanen Initiierung von mehr handlungsorientiertem Coping

Katharina Reiter-Scheidl1, Ilona Papousek1, Helmut K. Lackner2, Manuela Paechter3, Elisabeth M. Weiss1, Nilüfer Aydin4

1: Karl-Franzens-Universität Graz, Biologische Psychologie; 2: Medizinische Universität Graz, Physiologie; 3: Karl-Franzens-Universität Graz, Pädagogische Psychologie; 4: Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Sozialpsychologie


Reappraisal Inventiveness: unterschiedliche Strategien zur kognitiven Umbewertung und deren Zusammenhang mit psychischem Wohlbefinden

Corinna M. Perchtold1, Christian Rominger1, Andreas Fink1, Hannelore Weber2, Elisabeth M. Weiss1, Ilona Papousek1

1: Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich; 2: Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Do1 - ER 02: Lese- & Medienkompetenz
Ort: BR 2
Leitung der Sitzung: Markus Appel
 

Einfluss des semantischen Primings auf die Leseleistungen von Kindern und Jugendlichen mit Lese-Rechtschreibstörung

Beate Gierschner, Tanja Jungmann

Universität Rostock, Deutschland


Liest Du noch oder rechnest Du schon? Zum Zusammenhang von Lesekompetenz und der Fähigkeit zum Lösen textbasierter mathematischer Aufgaben

Udo Käser, Marc Holzinger

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Deutschland


Sind Bücherwürmer die besseren Menschen? Der Zusammenhang von Belesenheit, Theory of Mind, Empathie und Fairness

Constanze Schreiner, Anna Salb, Silvana Weber, Markus Appel

Universität Würzburg, Deutschland


Zum Zusammenhang zwischen der Nutzung von sozialen Netzwerkseiten und schulischer Leistung: Meta-analytische Befunde

Markus Appel1, Caroline Marker1, Timo Gnambs2

1: Universität Würzburg, Deutschland; 2: Leibniz-Institut für Bildungsverläufe, Bamberg

Do1 - ER 03: Arbeitsanforderung & Selbstregulation
Ort: BR 4
Leitung der Sitzung: Jürgen Glaser
 

Selbstverwirklichung durch Flexibilitätserwartungen mit passenden Ressourcen

Jürgen Glaser1, Severin Hornung2, Thomas Höge1, Christian Seubert1

1: Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich; 2: Carnegie Mellon University Pittsburgh, USA


Optionsstress in der Arbeit – generell oder nur unter bestimmten Bedingungen? Untersuchung kurvenlinearer Effekte von Autonomie unter Berücksichtigung verschiedener Kontextfaktoren

Barbara Stiglbauer, Carrie Kovacs, Bernad Batinic

Johannes Kepler Universität Linz, Österreich


Self-Leadership - a systematic review to assess the effects of self-leadership training for self-management, self-regulation, and self-observation competences of leaders

Julia Krampitz1, Jürgen Glaser1, Marco Furtner2

1: Universität Innsbruck Innrain 52 A-6020 Innsbruck, Deutschland; 2: Universität Liechtenstein, 9490 Vaduz, Liechtenstein


Analyse von Konflikterleben und Sinnbildung im Management der sozialen Nachhaltigkeit: Ein tätigkeitstheoretischer und sozialkognitiver Rahmen

Wilhelm Kuntner1, Wolfgang G. Weber2

1: Arbeitsförderungsinstitut, Italien; 2: Universität Innsbruck, Österreich

Do1 - SYM 01: Netzwerk Open Science Initiativen
Ort: BR 6
 

Das Netzwerk der Open-Science-Initiativen (NOSI) an Psychologie-Instituten: Eine Werkschau von Projekten aus Wien

Chair(s): Ulrich S. Tran (Institut für Psychologische Grundlagenforschung und Forschungsmethoden, Fakultät für Psychologie, Universität Wien), Martin Voracek (Institut für Psychologische Grundlagenforschung und Forschungsmethoden, Fakultät für Psychologie, Universität Wien)

DiskutantIn(nen): Anton Kühberger (Centre for Cognitive Neuroscience, Universität Salzburg)

 

Beiträge des Symposiums

 

Reproduzierbare Forschung betreiben: Einblicke in die Teilnahme an einem Registered Replication Report (RRR) Project

Ulrich S. Tran
Institut für Psychologische Grundlagenforschung und Forschungsmethoden, Fakultät für Psychologie, Universität Wien

 

Statistische Berichterstattung und Beweiskraft in studentischen Abschlussarbeiten: Eine Analyse wirtschaftspsychologischer Abschlussarbeiten 2000-2016

Jerome Olsen
Institut für Angewandte Psychologie: Arbeit, Bildung, Wirtschaft, Fakultät für Psychologie, Universität Wien

 

Datenvisualisierung in Meta-Analysen: Status quo und Perspektiven

Michael Kossmeier
Institut für Psychologische Grundlagenforschung und Forschungsmethoden, Fakultät für Psychologie, Universität Wien

 

Eine State-of-the-Art-Replikationsstudie: Close, conceptually extended, endorsed, pre-registered, pre-reviewed

Magdalena Boch
Institut für Psychologische Grundlagenforschung und Forschungsmethoden, Fakultät für Psychologie, Universität Wien

 

Der N-Pact-Faktor von Journals in der Suizidforschung

Rosalie Dittrich
Institut für Psychologische Grundlagenforschung und Forschungsmethoden, Fakultät für Psychologie, Universität Wien

Do1 - SYM 02: Selbstoptimierung & neue Technologien
Ort: BR 3
 

Selbstoptimierung und neue Technologien: Wearables, e-Tools und Neuro-Enhancement

Chair(s): Nina Raffaela Grossi (Johannes Kepler Universität Linz, Österreich), Fabiola Gattringer (Johannes Kepler Universität Linz, Österreich)

 

Beiträge des Symposiums

 

Wearable Tracking Technology – was steckt dahinter?

Nina Raffaela Grossi, Fabiola Gattringer, Bernad Batinic
Johannes Kepler Universität Linz, Österreich

 

Untersuchung der Potenziale des Einsatzes von Wearables im Industriekontext.

Sebastian Mach, Franziska Schmalfuß
Technische Universität Chemnitz, Deutschland

 

Selbstoptimierung durch Wearables im Kontext der Selbstwirksamkeitserwartung und Feedback

Fabiola Gattringer, Nina Raffaela Grossi, Bernad Batinic
Johannes Kepler Universität Linz, Österreich

 

Innovative Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) – wie können e-Tools gezielt unterstützen?

Paul Jiménez, Anita Bregenzer
Karl Franzens Universität Graz, Österreich

 

Bewegungsförderung durch Wearable Technologies

Verena Venek
Salzburg Research, Österreich

 

Interesse an Neuro-Enhancement-Technologien: Welche Rolle spielt das Selbstkontrolle-Ethos?

Simone Seyringer, Nicole Kronberger
Johannes Kepler Universität Linz, Österreich

Do1 - SYM 03: Placebo & Noceboeffekt
Ort: Festsaal B
 

Placebo- und Noceboeffekte: Relevanz für die klinische Psychologie

Chair(s): Anne Schienle (Universität Graz, Österreich)

DiskutantIn(nen): Anne Schienle (Universität Graz)

 

Beiträge des Symposiums

 

Placebo-Behandlung von Patientinnen mit Spinnenphobie

Andreas Gremsl
Univerisät Graz

 

Nocebo-induzierter Pseudo-Neglect: Identifizierung paradoxer Effekte via Eye-Tracking

Carina Höfler
Universitä Graz

 

Emotionsspezifische Nocebo-Effekte

Albert Wabnegger
Universität Graz

 

Ekel-Placebo-Responsitivität

Sasa Zorjan
Uni Graz

 

Placebo- und Noceboeffekte im Kontext von Schmerz und Belohnung

Isabella Wagner
Uni Wien

 

Placebo vs. Reappraisal

Anne Schienle
Universität Graz

14:15
-
14:30
Kurzpause
14:30
-
14:50
Eröffnungsvorträge: Vertretung der JKU, ÖGP Präsident
Ort: Festsaal A
Leitung der Sitzung: Bernad Batinic

Vertretung der JKU

Aljoscha Neubauer

Universität Graz, Päsident der ÖGP

14:50
-
15:20
Eröffnungsvortrag DGPs Präsident Conny Antoni
Ort: Festsaal A
Leitung der Sitzung: Aljoscha Neubauer

Conny Antoni

Universität Trier, Präsident der DGPs

15:20
-
16:30
Podiumsdiskussion und Präsentation der Absolventenbefragung
Leitung der Sitzung: Aljoscha Neubauer
16:30
-
17:00
Kaffeepause
Ort: Loft C
17:00
-
18:00
Do2 - Diss: Dissertationskonzepte
Ort: BR 2
Leitung der Sitzung: Nina Raffaela Grossi
Neue Beitragsart für Prä-Doc, Diskussion & qualifiziertes Feedback steht im Vordergrund
 

Evaluation eines Selbstregulationstrainings für Lehrpersonen. Die Lehrkraft ohne Kraft für´s Lehren?

Sabrina Lackner

Universität Klagenfurt, Österreich


Evaluation eines Tools zur individuellen Risikoberechnung des Syndroms Delir

Stefanie Jauk1,2

1: CBmed GmbH, Österreich; 2: Medizinische Universität Graz


Frühkindliche Prädiktoren kognitiver und behavioraler Entwicklung

Hannah Strauß, Marcel Zentner

Universität Innsbruck, Österreich


Innovative Bewegungsinterventionen in der Behandlung von Menschen mit Angsterkrankungen und Posttraumatischen Belastungsstörungen

Carina Bichler

Universität Innsbruck, Österreich

Do2 - ER 05: Kognitive Prozesse & Heuristiken
Ort: BR 5
Leitung der Sitzung: Eduard Brandstätter
 

Eine meta-analytische Neubewertung des Framing Effektes

Anton Kühberger, Alexander Steiger

Universität Salzburg, Österreich


Wie gut sind Entscheidungsheuristiken?

Eduard Brandstätter1, Ralph Hertwig2, Thorsten Pachur2, Jan Woike2

1: Johannes Kepler Universität Linz, Österreich; 2: Max Planck Institut für Bildungsforschung, Berlin, Deutschland


Gedächtnisprozesse beim Memorieren und Suchen in natürlichen Szenen: Welchen Einfluss hat die Semantik einer Szene?

Margit Höfler1,2, Nina Kramberger2, Christof Körner2

1: Donau Universität Krems, Österreich; 2: Universität Graz

Do2 - ER 06: Neuropsychologie & Genetik
Ort: BR 4
Leitung der Sitzung: Elisabeth Stöttinger
 

Läsionen in der rechten anterioren Insula beeinträchtigen die Fähigkeit, neue Hypothesen zu generieren

Elisabeth Stöttinger1, Carolyn Guay2, James Danckert2, Britt Anderson2

1: Universität Salzburg, Österreich; 2: University of Waterloo, Canada


Frontal anodal transcranial Direct Current Stimulation accelerates practice effects in mental arithmetic

Jochen Andreas Mosbacher, Roland Grabner

Karl Franzens Universität Graz, Österreich


Nope, that’s not the psychological trait gene: Systematischer Review und Meta-Analysen zu psychologischen Korrelaten des funktionalen CAGn-Polymorphismus im Androgenrezeptor-Gen

Annika Schwabe, Martin Voracek

Institut für Psychologische Grundlagenforschung und Forschungsmethoden, Fakultät für Psychologie, Universität Wien

Do2 - ER 07: Persönlichkeit & evolutionäre Psychologie
Ort: BR 1
Leitung der Sitzung: Thomas Scherndl
 

Kognitive Geschlechtsspezifika in Eifersuchtsreaktionen auf Beziehungsuntreue: Eine Replikation

Aylin Schneider, Martin Voracek

Institut für Psychologische Grundlagenforschung und Forschungsmethoden, Fakultät für Psychologie, Universität Wien


Die Mär vom breiten Männergesicht: Meta-Analyse zum Geschlechtseffekt in Gesichtsbreite (facial width-to-height ratio)

Jonathan Fries, Martin Voracek

Institut für Psychologische Grundlagenforschung und Forschungsmethoden, Fakultät für Psychologie, Universität Wien


Präregistriert und nicht repliziert: der Einfluss von 2D:4D auf Intelligenz und Persönlichkeit

Thomas Scherndl

Universität Salzburg, Österreich

Do2 - ER 08: Schule, Partizipation & Interaktion
Ort: BR 6
Leitung der Sitzung: Marko Lüftenegger
 

Kompetenzerwartungen an Lehrende und nonverbales Verhalten Lernender

Marcel Hackbart, Barbara Thies

Technische Universität Braunschweig, Deutschland


Do teachers and students agree in their perceptions of classroom goal structures?

Lisa Bardach1, Marko Lüftenegger1, Gholam Hassan Khajavy2, Barbara Schober1

1: Universität Wien, Österreich; 2: University of Bojnord


A Participatory Approach to Measure Students’ Achievement Goals

Marko Lüftenegger, Lisa Bardach, Barbara Schober, Christiane Spiel

Universität Wien, Österreich

Do2 - ER 09: Persönlichkeit & Beruf
Ort: Festsaal B
Leitung der Sitzung: Sabine Bergner
 

Persönlichkeitsinventare für Selektionsentscheidungen: Die Situationsabhängigkeit des Antwortverhaltens von BewerberInnen

Georg Krammer1, Corinna Koschmieder2, Florian H. Müller3, Barbara Pflanzl1

1: Pädagogische Hochschule Steiermark, Österreich; 2: Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich; 3: Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Österreich


Attraktiv und sozialkompetent, nicht aber „baby-faced“ oder naiv: Frauen mit Führungspotential in zeitweilig zusammengesetzten Arbeitsgruppen

Freya Gruber, Carina Veidt, Tuulia Ortner

Universität Salzburg, Österreich


Auf dem Weg zur Selbständigkeit: Wie Traits, Risikoverhalten und Handlungsmöglichkeiten die Gründungsabsicht beeinflussen

Sabine Bergner, Julia Auburger, Remo Taferner, Aljoscha Neubauer

Universität Graz, Österreich

Do2 - ER 10: Persönliche Ressourcen
Ort: BR 3
Leitung der Sitzung: Andreas Schwerdtfeger
 

Kognitive Neubewertung und psychophysiologische Anpassung im Alltag: Komplexer als gedacht!

Andreas Schwerdtfeger1, Sabine Heene2, Eva-Maria Rathner3

1: Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich; 2: Deutsches Jugeninstitut München, Deutschland; 3: Universität Ulm, Deutschland


Humor als Resilienzfaktor? Höhere Burnout-Belastung im Studium geht nicht notwendigerweise mit höheren Werten in der Allgemeinen Depressionsskala einher.

Christian Rominger1, Elisabeth M. Weiss1, Kurt Feyaerts2, Corinna Perchtold1, Andreas Fink1, Ilona Papousek1

1: Universität Graz, Österreich; 2: Universität Leuven, Belgien


Humorstile und Emotionsregulationsstrategien in Zusammenhang mit psychischer Gesundheit

Tamara Prager, Matthias A. Burzler, Dorothea König

Universität Wien, Österreich

18:00
-
18:15
Kurzpause
18:15
-
20:00
ÖPG Mitgliederversammlung
Ort: Festsaal A
18:30
-
22:00
Abendveranstaltung (fakultativ)
Reservierung eines Restaurants in der Innenstadt von Linz. Möglichkeit der Teilnahme an Stadtführungen (Tour 1 oder Tour2)
19:00
-
20:00
Stadtführung Linz (Tour 1)
19:30
-
22:00
JuWi Abendevent
Ort: Josef
21:00
-
22:00
Nächtliche Stadtführung Linz (Tour 2)
Datum: Freitag, 13.04.2018
8:30
-
12:00
Registrierung & Infodesk
Ort: Loft C
9:00
-
10:30
Fr1 - ER 11: Methoden & Evaluation
Ort: BR 1
Leitung der Sitzung: Alexander Avian
 

Renaissance und Reform der Methoden in der psychologischen Forschung: Eine semantisch-inhaltsbasierte Zitationsanalyse der initialen (2015-17) fachlichen Resonanz des Reproducibility Projects Psychology

Tanja Fritz, Martin Voracek

Universität Wien, Österreich


Experience Sampling im Feld unter der Verwendung von frei programmierbaren Wearables

Stefan Stieger1, David Lewetz2

1: Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften; 2: Universität Wien


Eine Simulationsstudie zur Überprüfung des Skalenniveaus bei Fragebögen mit nur wenigen Items

Alexander Avian

Medizinische Universität Graz, Österreich


Der Nutzen der Methode der „Relativen Validität” bei der Auswahl alternativer Fragebogenverfahren

Reinhold Jagsch

Fakultät für Psychologie der Universität Wien, Österreich

Fr1 - ER 12: Kognitive Fähigkeiten
Ort: BR 2
Leitung der Sitzung: Georg Gittler
 

Wie nehmen Männer und Frauen eine High-Stakes-Testsituation wahr? Situationswahrnehmung sagt die Akzeptanz von High-Stakes-Eignungstests voraus, aber nicht das Testergebnis

Julia Leiner, Thomas Scherndl, Tuulia Ortner

Universität Salzburg, Österreich


Zum Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen auf die Testleistung in Mathematik.

Philipp Gewessler, Jan Steinfeld, Larissa Bartok, Isabella Vormittag, Michael Themessl-Huber

Bundesministerium für Bildung, Österreich


Zur Erfassung unterschiedlicher Bearbeitungsstrategien (Lerntypen) bei einem Merkfähigkeitstest mithilfe des Mixed-Rasch-Modells

Bettina Hagenmüller, Takuya Yanagida, Klaus D. Kubinger

Universität Wien, Österreich


Fähigkeitsbasierte emotionale Intelligenz zeigt keinen Flynn Effekt: Eine cross-temporale Meta-Analyse von MSCEIT Fähigkeitsscores

Georg Gittler, Jakob Pietschnig

Institut für Angewandte Psychologie: Gesundheit, Entwicklung und Förderung, Fakultät für Psychologie, Universität Wien

Fr1 - ER 13: Entwicklungspsychologie
Ort: BR 5
Leitung der Sitzung: Brigitte Rollett
 

(In)aktivität, Medienkonsum und Ernährungsverhalten im Vorschulalter

Nadja Frate1, Brigitte Jenull1, Robert Birnbacher2

1: AAU, Österreich; 2: Landeskrankenhaus Villach


Relevanz der Würfel- und Fingerbilder für die späteren arithmetischen Fertigkeiten der Kinder?

Isabella Kreilinger, Silvia Pixner

UMIT Institut für Psychologie, Hall in Tirol Österreich, Österreich


Temperamentsausprägungen im Säuglingsalter und Persönlichkeit im Beginnenden Erwachsenenalter – Ergebnisse einer Längsschnittstudie

Brigitte Rollett, Anna Cholewa, Harald Werneck

Universität Wien, Österreich


Für immer jung?! 50+ und der Wunsch nach Attraktivität und Jugendlichkeit

Brigitte Jenull, Nadja Frate

AAU, Österreich

Fr1 - SYM 04: Mysterium Sprache
Ort: BR 6
 

Mysterium Sprache: Können neurowissenschaftliche Methoden helfen, die Vielseitigkeit von Sprache zu verstehen?

Chair(s): Sonja Rossi (Medizinische Universität Innsbruck, Österreich)

DiskutantIn(nen): Sonja Rossi (Medizinische Universität Innsbruck, Österreich)

 

Beiträge des Symposiums

 

Sprechen ist schwer, Denken noch mehr... Das neuronale Wechselspiel zwischen Sprachproduktion und Exekutiven Funktionen

Franziska Stephan1, Henrik Saalbach2, Sonja Rossi3
1Universität Leipzig, Deutschland & Medizinische Universität Innsbruck, Österreich, 2Universität Leipzig, Deutschland, 3Medizinische Universität Innsbruck, Österreich

 

Wenn Emotionen sprechen… Neuronale Verarbeitung emotionaler Prosodie

Sarah Steber1, Sonja Rossi2
1Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich & Medizinische Universität Innsbruck, Österreich, 2Medizinische Universität Innsbruck, Österreich

 

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans eben doch… Neuronale Plastizität beim Lernen einer Fremdsprache im Erwachsenenalter

Sonja Rossi1, Sarah Steber2
1Medizinische Universität Innsbruck, Österreich, 2Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich & Medizinische Universität Innsbruck, Österreich

 

Wie meistert das Gehirn eine Hörbeeinträchtigung? Das Wiedererlernen von Sprache mit einem Cochlea Implantat

Willy Mattheus, Dirk Mürbe, Anja Hahne
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, Deutschland

Fr1 - SYM 05: Werteforschung
Ort: BR 3
 

Neues aus der Werteforschung

Chair(s): Andrea Payrhuber (Uni Wien & Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Österreich)

DiskutantIn(nen): Norbert Hopf (Uni Göttingen)

 

Beiträge des Symposiums

 

Österreich im Wertekreis

Micha Strack, Norbert Hopf
Uni Göttingen

 

Wertebasierte Persuasion durch mediale Darstellungen von Lebensmittelproduktion

Andrea Payrhuber
Uni Wien & Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

 

Werthaltungen in Unterrichtssettings zum Thema Nachhaltigkeit

Monika Winzheim, Andrea Payrhuber
Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

 

Werte & Natur

Christa Lackner1, Norbert Hopf2
1Natur im Garten, 2Uni Göttingen

 

Werte und Sport

Norbert Hopf
Uni Göttingen

Fr1 - SYM 06: Emotionsregulierung in psychoanalytischen Langzeittherapien
Ort: BR 4
 

Prozesse der Emotionsregulierung in psychoanalytischen Langzeittherapien

Chair(s): Eva Bänninger-Huber (Universtität Innsbruck, Österreich)

DiskutantIn(nen): Günther Kainz (PSI Innsbruck)

 

Beiträge des Symposiums

 

Die Funktion Prototypischer Affektiver Mikrosequenzen (PAMs) in psychoanalytischen Psychotherapien

Eva Huber, Eva Bänninger-Huber
Universität Innsbruck

 

Die patientenbezogenen Funktionen des Lachens im psychotherapeutischen Kontext

Stefan Salvenauer, Eva Bänninger-Huber
Universität Innsbruck

 

Die Regulation von Schuldgefühlen in der psychotherapeutischen Interaktion

Sabine Monsberger, Eva Bänninger-Huber
Universität Innsbruck

 

Prozesse der Emotionsregulierung im Kontext von Weinen in der Psychotherapie

Eva Bänninger-Huber, Michael Pöll
Universität Innsbruck

Fr1 - SYM 07: Positive Psychologie
Ort: Festsaal B
 

Positive Psychologie

Chair(s): Anton-Rupert Laireiter (Universität Wien, Fakultät für Psychologie, Österreich), Nektaria Tagalidou (Universität Salzburg, Fachbereich Psychologie)

DiskutantIn(nen): Judith Glück (Universität Klagenfurt, Institut für Psychologie)

 

Beiträge des Symposiums

 

Humortraining für Menschen mit Depression, Angst- oder Anpassungsstörung: eine randomisierte, kontrollierte Studie

Nektaria Tagalidou, Eva Distlberger, Viola Loderer, Anton-Rupert Laireiter
Universität Salzburg, Fachbereich Psychologie

 

Die Positive Intervention (PI) Drei gute Dinge im Vergleich zu Neubewertung – Effekte auf Emotionen, Emotionsregulation und Befinden

Dorothea König, Angela Salzer, Aline Wirsching
Universität Wien, Fakultät für Psychologie

 

Wirksamkeit von Humortrainings auf Emotionsregulation - Moderiert durch den Humorstil

Frederic Amadeus Pehl, Natascha Brandl, Giorgia Silani
Universität Wien, Fakultät für Psychologie

 

Die Wirksamkeit Positiver Psychotherapie (PPT) und Kognitiver Verhaltenstherapie (KVT) bei Depressiven im Vergleich – eine randomisierte kontrollierte Studie

Linda Maria Furchtlehner1, Anton-Rupert Laireiter2
1Medizinische Universität Linz, Psychiatrische Universitätsklinik Wagner-Jauregg, 2Universität Wien, Fakultät für Psychologie

 

Positiv-psychologische Interventionen im höheren Alter – Glücksseminare im Seniorenwohnhaus

Anton-Rupert Laireiter1, Katharina Gaberszig1, Verena Hofner2, Judith Maria Mulitze2
1Universität Wien, Fakultät für Psychologie, 2Universität Salzburg, Fachbereich Psychologie

10:30
-
11:00
Kaffeepause
Ort: Loft C
11:00
-
11:45
Fr1 - PR 01: Transfer als Third Mission von Universitäten
Ort: BR 6
 

Transfer als Third Mission von Universitäten: Der psychologisch-handlungsorientierte Zugang an der Universität Wien

Christiane Spiel1, Laura Brandt2, Veronika Somoza3, Barbara Schober2

1: Universität Wien, Österreich; 2: Universität Wien, Fakultät für Psychologie, Institut für Angewandte Psychologie: Arbeit, Bildung, Wirtschaft; 3: Universität Wien, Fakultät für Chemie, Institut für Ernährungsphysiologie und Physiologische Chemie

Fr1 - PR 02: Sozialkognitive Prozesse in der frühen Entwicklung
Ort: BR 5
 

Face-to-face und brain-to-brain: Neue Perspektiven zur Erforschung sozial-kognitiver Prozesse in der frühen Entwicklung

Stefanie Höhl

Universität Wien, Österreich

Fr1 - PR 03: Stress and illness - psychobiological mechanisms
Ort: Festsaal B
 

Stress and illness – psychobiological mechanisms

Urs Nater

Universität Wien, Österreich

 
11:45
-
12:00
Kurzpause
12:00
-
12:45
Keynote Klaus Moser
Ort: Festsaal A
 

Professionalisierung der Personalarbeit von Universitäten: Realität oder Mythos?

Klaus Moser

Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

12:30
-
14:30
JuWi Mittagsevent
12:45
-
13:30
Mittagspause
13:30
-
14:30
Fr2 - PO: Postersession
Ort: Loft C
 

A cross-linguistic perspective on attention capture: Is there an influence of the participants’ native language?

Florian Goller1, Soonja Choi1,2, Ulrich Ansorge1

1: Universtität Wien, Österreich; 2: San Diego State University, USA


Autoritäre Reaktion und Autoritäre Persönlichkeit. Konstruktion und Evaluation eines neuen Messinstruments

Katharina Koller

Universität Wien, Österreich


Bildungsaspiration der Eltern und Verhalten in häuslichen Lernsituationen

Sabine Adler, Marco Jirasko

Fakultät für Psychologie der Universität Wien, Österreich


Der Einfluss von individuellen Merkmalen von Lehrkräften auf deren Verhalten bei der Einführung von Bildungsreformen

Julia Zuber, Herbert Altrichter

Johannes Kepler Universität, Österreich


Der ethnische Bias in der Waffenidentifikations- und der Shooter-Aufgabe. Eine Simulationsstudie zum Vergleich zweier Modellierungsansätze

Bartosz Gula

Universität Klagenfurt, Institut für Psychologie, Österreich


Eight minutes of post-learning wakeful rest supports memory retention over 7 days

Markus Martini, Moritz Frötscher, Mara Özütok, Pierre Sachse

Universität Innsbruck, Österreich


eLearning-Akzeptanz der Psychologiestudierenden an der Universität Wien unter besonderer Berücksichtigung der Lernplattform Moodle

Eva Meisinger, Marco Jirasko

Fakultät für Psychologie der Universität Wien, Österreich


Emotionale Frauen, coole Männer? Geschlechtsunterschiede in der Ansteckung mit Heiterkeit, Traurigkeit, Angst und Ärger anderer Personen

Gabriela Hofer1, Elisabeth M. Weiss1, Helmut K. Lackner2, Ilona Papousek1

1: Karl-Franzens-Universität Graz, Biologische Psychologie; 2: Medizinische Universität Graz, Physiologie


Erfassung von Arbeitssituation und Gesundheit von Mitarbeiter*innen in Kinderkrippen

Ruth Jäger-Jürgens, Maria Barthel, Esther Scholz-Minkwitz

HAWK-HHG, Deutschland


Experiment zum rechten Maß

Katharina Nigsch

Universität Innsbruck, Österreich


FEPSY: Fragebogenverfahren zur Evaluierung psychischer Belastungen im Arbeitsschutz beim Österreichischen Bundesheer

Christoph KABAS

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport, Österreich


Gelungene Individuation bei jungen Erwachsenen – was sie von anderen unterscheidet

Katharina Levec, Anne Christiansen, Luisa Unterharnscheidt, Ulrike Sirsch

Universität Wien, Österreich


Gender-Stereotype-Priming und Mathematikleistung bei jüngeren SchülerInnen

Marco Jirasko, Carmen Rommer

Fakultät für Psychologie der Universität Wien, Österreich


Gesundheitsbezogene Lebensqualität bei PatientInnen mit Rheumatoider Arthritis – Vergleich zweier generischer Messverfahren

Hanna Mües1, Claudia Oppenauer1, Tanja Stamm2, Josef Smolen2, Reinhold Jagsch1

1: Universität Wien, Österreich; 2: Medizinische Universität Wien


Migrationshintergrund und schulische Leistung - welche Rolle spielt hier "Stereotype Thread"?

Anela Srna, Marco Jirasko

Universität Wien, Österreich


Neue Arbeitswelten und psychosoziale Gesundheit: Die Rolle von Flexplace und Arbeitsunsicherheit für Jahodas latente Funktionen der Erwerbstätigkeit

Carrie Kovacs, Barbara Stiglbauer, Bernad Batinic

Johannes Kepler Universität Linz, Österreich


Relationship status and satisfaction with one’s sex-life are related to body dissatisfaction and drive for muscularity in male weight-lifters: An online survey

Catharina Schneider1, Julia Bartuschka2, Martin Voracek1, Kristina Hennig-Fast1

1: Universität Wien, Österreich; 2: keine


Selbst und der/die Andere - Persönlichkeit und Bindung in Partnerschaften

Anne Christiansen, Katharina Levec, Luisa Unterharnscheidt, Ulrike Sirsch

Universität Wien, Österreich


Selbstfreundliche Menschen lassen sich weniger leicht aus der Bahn werfen

Larissa L. Lehmann, Jürgen Pretsch, H. Harald Freudenthaler

Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich


Subjektive Geburtserfahrung, Belastung und Emotionsregulation der Mutter im Kontext der frühkindlichen Verhaltensregulation - eine Mixed Methods Studie -

Alica Holterman ten Hove

Universität Innsbruck


Subjektives Erwachsenwerden - Unterschiedliches Erleben von Emerging Adulthood

Alexander Haselgruber, Luca Merl, Ulrike Sirsch

Universität Wien, Österreich


The role of strategy use and expertise in fraction comparison

Anja Ischebeck, Tobias Gieray

Universität Graz, Österreich


The Validity of Automated Facial Emotion Coding in Dyadic Interactions

Iris Fraude1, Sally Olderbak2, Fabian Fiderer2, Mattis Geiger2, Oliver Wilhelm2, Heather M. Foran1

1: Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Österreich; 2: Universität Ulm


Veränderte Bedeutung: Arbeitszufriedenheit im Alter und der Einfluss von Arbeitsorientierung

Sebastian Mach, Ulrike Flatow, Franziska Schmalfuß

Technische Universität Chemnitz, Deutschland


Vorurteile über Vorurteile?

Bernadette Riener

Johannes Kepler Universität, Österreich


When you feel your emotions, you can regulate them: Emotional self-awareness predicts parasympathetic control of the heart

Robert Tomoski1, Eva-Maria Leicht2, Markus Quirin1

1: Universität Salzburg, Österreich; 2: Universität Osnabrück, Deutschland


Wie viele Menschen mit Demenz leben in österreichischen Pflegeheimen? Erste Ergebnisse aus dem DEMDATA-Projekt

Margit Höfler1, Paulina Ratajczak1, Stefan Schoisswohl2, Linsmayer Elisabeth2, Doris Prieschl2, Edith Span2, Stefanie R. Auer1

1: Donau Universität Krems, Österreich; 2: MAS Alzheimerhilfe, Bad Ischl, Österreich


„Gesund Lehren“: Ein Modell zum gesundheitsbezogenen, positiven Selbstmanagement bei Lehrkräften

Natalie Gouasé1,2, Gerhard Raab2, Ottmar Braun1

1: Universität Koblenz-Landau, Deutschland; 2: Hochschule Ludwigshafen am Rhein, Deutschland


Wann (und warum) sich die visuelle Suche durch Wiederholung verbessert und wann nicht

Christof Körner1, Iain D. Gilchrist3, Margit Höfler1,2

1: Universität Graz, Österreich; 2: Donauuniversität Krems, Österreich; 3: University of Bristol, UK


Überprüfung psychometrischer Gütekriterien des CORE-OM unter Verwendung der Item Response Theory (Vol.2)

Marina Zeldovich, Andrey A. Ivanov, Rainer W. Alexandrowicz

Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Österreich


EEG-Frequenzbandtraining reduziert Negativsymptome bei Schizophrenie – eine explorative Einzelfallstudie

Max Leibetseder1, Walter Renner1,2,3, Khashayar Pazooki1,3, Gavriil Gougleris4, Efsevia Kapsali5

1: Sigmund Freud Privatuniversität Wien, Pan-Europäische Universität Bratislava, Österreich; 2: Pan-Europäische Universität, Bratislava; 3: Neuroacademy Luxembourg; 4: Med. Versorgungszentrum Halberg, Saarbrücken; 5: Universität des Saarlandes


Das akademische Selbstkonzept als Einflussvariable für die Erholung nach Leistungssituationen/Prüfungssituationen

Sigrid Wimmer1, Ilona Papousek1, Helmut Lackner2, Manuela Paechter1

1: Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich; 2: Medizinische Universität Graz, Österreich

14:30
-
14:45
Kurzpause
14:45
-
15:30
Fr2 - PR 04: Mathematische Kompetenzentwicklung
Ort: BR 3
 

Mathematische Kompetenzentwicklung aus kognitiv-neurowissenschaftlicher Perspektive

Roland Grabner

Universität Graz, Österreich

Fr2 - PR 05: Moduseffekte in sozialwissenschaftlichen Befragungen
Ort: BR 6
 

Moduseffekte in sozialwissenschaftlichen Befragungen

Timo Gnambs

Leibniz Institut für Bildungsverläufe, Deutschland

Fr2 - PR 06: Psychodynamische Psychotherapieforschung
Ort: Festsaal B
 

Psychodynamische Psychotherapieforschung: Zum Zusammenhang von unbewussten Beziehungstests, Mentalisierungsfähigkeit und Intersession-Prozessen

Sylke Andreas

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich

 
15:30
-
16:00
Kaffeepause
Ort: Loft C
16:00
-
17:30
Fr2 - ER 14: Arbeitsbelastung & Gesundheit
Ort: BR 2
Leitung der Sitzung: Stefan Rakowsky
 

Hinreichende Varianzaufklärung durch kleine Organisationseinheiten für die Messung Psychischer Arbeitsbelastung mit dem PsyBePLUS

Micha Strack1, Anton Prettenhofer2, Jörg Paninka3

1: Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie, Univ. Göttingen, Deutschland; 2: pluswert, Graz, www.pluswert.at; 3: cogitaris, Eltville, www.cogitaris.de


Das Zusammenspiel täglicher Arbeitsanforderungen in deren Wirkung auf kognitive Bewertungen und das Gedeihen bei der Arbeit

Roman Prem

Universität Wien, Österreich


Berufsbezogene Stressoren, soziale Kohäsion und psychische Gesundheit bei BerufssoldatInnen des österreichischen Bundesheeres.

Wolfgang H. Prinz, Stefan Rakowsky, Stefan Lackinger, Stephan Heisig

Landesverteidigungsakademie/Zentrum für menschenorientierte Führung und Wehrpolitik, Österreich


Work-Life-Balance, Effort-Reward-Imbalance und Arbeitszufriedenheit im Bundesheer – Nur eine Frage des Lebensalters?

Stefan Rakowsky, Wolfgang H. Prinz, Stefan Lackinger, Stephan Heisig

Landesverteidigungsakademie/Zentrum für menschenorientierte Führung und Wehrpolitik, Österreich


Arbeitsbezogene Prädiktoren von Arbeit-Familie-Konflikten, psychosomatischen Beschwerden und Kündigungsabsicht in privaten Sicherheitsdiensten

Alexander Herrmann, Jürgen Glaser

Universität Innsbruck, Österreich

Fr2 - ER 15: Kulturelle Vielfalt
Ort: BR 4
Leitung der Sitzung: Willi Geser
 

Wahrgenommene „kulturelle Bedrohung“ als Prädiktor negativer Einstellungen gegenüber Asylsuchenden

Walter Renner1,3, Almut Thomas2, Marina Mikulajova3, Denisa Newman3

1: Sigmund Freud Privatuniversität Wien, Pan-Europäische Universität Bratislava, Österreich; 2: Pädagogische Hochschule Kärnten; 3: Pan-Europäische Universität Bratislava


Geschwisterbeziehungen und familienbezogene Werteinstellungen von jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund

Willi Geser, Elif Gündüz

Universität Innsbruck, Österreich


Kulturelle Identität beeinflusst das Wohlbefinden von Jugendlichen mit Migrationshintergrund: Eine längsschnittliche Analyse intraindividueller Veränderungen

Silvana Weber1, Barbara Stiglbauer2, Nicole Kronberger2, Markus Appel1

1: Universität Würzburg, Deutschland; 2: Johannes Kepler Universität Linz


From anxiety to approach: An integrative process model of threat and defense

Johannes Klackl, Eva Jonas

Universität Salzburg, Österreich


Die Ratingskala „DiKo“ zur Messung von Diversity Kompetenz

Manuel Pietzonka

FOM Hochschule, Deutschland


Diversity Kompetenz oder Diversity Disposition? Zusammenhänge zwischen der neuen DiKo-Skala und den Big Five der Persönlichkeit

Manuel Pietzonka

FOM Hochschule, Deutschland

Fr2 - ER 16: Vulnerabilität & Resilienz
Ort: BR 5
Leitung der Sitzung: Markus Quirin
 

Subgruppen in diagnostizierten Burnout-PatientInnen: Unterschiede in Burnout-Symptomprofilen, Depression und Erholungs-Belastungs-Balance

Kathrin Bauernhofer1, Daniela Bassa1, Markus Canazei2, Paulino Jiménez1, Manuela Paechter1, Ilona Papousek1, Andreas Fink1, Elisabeth M. Weiss1

1: Institut für Psychologie, Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich; 2: Institut für Psychologie, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich


Der Versuch männlichen Geschlechterrollenidealen zu entsprechen steht im positiven Zusammenhang mit der Häufigkeit selbstberichteter sexueller Funktionsstörungen

Nikola Komlenac1,2, Heidi Siller2, Harald R. Bliem1, Margarethe Hochleitner2

1: Universität Innsbruck, Innsbruck, Österreich; 2: Medizinische Universität Innsbruck, Österreich


Emotionale Reaktivität auf Alltags-Stressoren bei Angst vor negativer und positiver Bewertung

Julia Reichenberger, Jens Blechert

Universität Salzburg, Österreich


Personality Dynamics: Towards a Paradigm Shift in Personality Psychology

Markus Quirin

Universität Salzburg, Österreich


Mentalisierungsfähigkeit als Prädiktor für Symptomreduktion und interpersonelle Stabilität

Markus Hayden, Pia Müllauer, Sylke Andreas

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich


Die Steigerung von Achtsamkeit und die Effektivität Mindfulness-basierter Therapien: Eine Mehrebenen-Meta-Analyse randomisiert kontrollierter Studien

Matthias A. Burzler, Martin Voracek, Ulrich S. Tran

Universität Wien, Österreich

Fr2 - SYM 08: Facetten der Sinnerfahrung
Ort: BR 1
 

Facetten der Sinnerfahrung

Chair(s): Tatjana Schnell (Universität Innsbruck, Österreich)

DiskutantIn(nen): Judith Glück (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt)

 

Beiträge des Symposiums

 

Hochbegabte sind Menschen wie du und ich – oder nicht?

Cathrin Schiestl, Ramona Schmid, Mirjam Wittmann, Tatjana Schnell
Universität Innsbruck

 

Selbstmitgefühl als Basis für ein glückliches und sinnerfülltes Leben bei Hochbegabung

Bernadette Vötter, Tatjana Schnell
Universität Innsbruck

 

Gottlos glücklich

Tatjana Schnell, Johanna Dose
Universität Innsbruck

 

Das rechte Maß und Sinnerleben

Katharina Seidl-Nigsch
Universität Innsbruck

 

Selbstverwirklichung – Sinnstiftendes Grundbedürfnis oder unerreichbares Ideal?

Herbert-Konstantin Dietrich
Universität Innsbruck

Fr2 - SYM 09: Österreichischer Psychologieunterricht: Ziele & Entwicklung
Ort: BR 3
 

Ziele und Entwicklungsmöglichkeiten für den österreichischen Psychologieunterricht in der Neuen Oberstufe (NOST)

Chair(s): Maria Tulis-Oswald (Universität Salzburg)

DiskutantIn(nen): Karl Lahmer (Universität Salzburg)

 

Beiträge des Symposiums

 

Mehr als nur Alltagspsychologie: Psychologie als Wissenschaft „verstehen, anwenden können und wollen“

Maria Tulis-Oswald
Universität Salzburg

 

Der integrativ-orientierte Psychologieunterricht

Hartmut Leipziger
Giebichenstein-Gymnasium (Halle)

 

Der paradigmenorientierte Psychologieunterricht

Carmen Ostendorf
Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (Hamm)

 

Der fachmethodenorientierte Psychologieunterricht

Paul Georg Geiß
Universität Graz

Fr2 - SYM 10: Bewegung, Stress, Stimmung
Ort: BR 6
 

Bewegung, Stress und Stimmung

Chair(s): Katja Corcoran (Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich), Lisa Eckerstorfer (Karl-Franzens-Universität Graz)

DiskutantIn(nen): Katja Corcoran (Karl-Franzens-Universität Graz)

 

Beiträge des Symposiums

 

Unmittelbare Bewegungseffekte und Gesundheitsverhalten

Carina Bichler, Anika Frühauf, Martin Niedermeier, Larissa Ledochowski, Martin Kopp
Universität Innsbruck

 

Gesund unterwegs: Der Einfluss eines aktiven Arbeitsweges auf das Stressempfinden

Matteo C. Sattler, Gottfried Köberl, Tanja Färber, Katharina Traußnig, Pavel Dietz, Mireille N.M. van Poppel
Karl-Franzens-Universität Graz

 

Je mehr Sport desto besser? Der Zusammenhang zwischen körperlicher Leistungsfähigkeit und Allostatic Load

Claudia Traunmüller1, Peter Hofmann1, Kerstin Graisbachgrabner1, Alexander Müller1, Karoline Vrecko2, Andreas Rössler2, Andreas Schwerdtfeger1
1Karl-Franzens-Universität Graz, 2Medizinische Universität Graz

 

Gesundheitsförderliche Effekte eines Beanspruchungs-Monitorings mit Feedback am Smartphone

Anita Bregenzer, Paul Jiménez
Karl-Franzens-Universität Graz

 

Mehr Bewegung durch mHealth Interventionen – Eine Metaanalyse

Lisa Eckerstorfer, Katja Corcoran, Norbert Tanzer
Karl-Franzens-Universität Graz

Fr2 - SYM 11: Transferforschung, Trauma & Notfallpsychologie
Ort: Festsaal B
 

Transferforschung im Bereich der Trauma- und Notfallpsychologie

Chair(s): Barbara Juen (Universität Innsbruck, Österreich), Dietmar Kratzer (Universität Innsbruck, Österreich)

 

Beiträge des Symposiums

 

Beispiel Projekt: EUNAD IP

Alexander Kreh
Universität Innsbruck, Österreich

 

Beispiel Projekte: PFA-CE (Michael Lindenthal) und PrepAge (Alexander Kreh)

Michael Lindenthal, Alexander Alexander
Universität Innsbruck, Österreich

 

Beispiel Praxistransfer/Dissemination in Krisenintervention und Notfallpsychologie/Ausbildung/Forschung/Entwicklung/Evaluation

Dietmar Kratzer
Universität Innsbruck, Österreich

 

Tranferforschung im Bereich Trauma und Notfallpsychologie: Lessons Learned, Desiderata und Ausblick

Barbara Juen, Michael Lindenthal
Universität Innsbruck, Österreich

17:30
-
19:30
(FREI)ZEIT für Lange Nacht der Forschung
19:30
-
23:30
Gesellschaftsabend MS Linzerin
Der Gesellschaftsabend an Bord der MS-Linzerin statt. Zustieg und Abfahrtsstelle befindet sich hinter dem Kunstmuseum Lentos. http://oegp2018.at/programm/gesellschaftsabend/
Datum: Samstag, 14.04.2018
9:00
-
10:15
Laudatio Dissertationspreisgewinner/in
Ort: Festsaal A
10:30
-
11:15
Keynote Martina MARA
Ort: Festsaal A
 

Robo-Nannys, Robo-Taxis und warum wir eine Psychologie der Robotik brauchen

Martina Mara

Ars Electronica Futurelab, Österreich

11:15
-
11:45
Kurzpause
11:45
-
13:15
Sa1 - ER 17: Interessen & Kreativität
Ort: BR 5
Leitung der Sitzung: H. Harald Freudenthaler
 

Die Bedeutung der Interessenkongruenz für die Schulzufriedenheit in der gymnasialen Oberstufe

Jakob Bergmann, Gabriel Nagy

IPN Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Deutschland


Zur faktoriellen Ausdifferenzierung der RIASEC-Binnenstruktur bei Jugendlichen im Studienberatungsinstrument Studien-Navi

Magdalena Siegel, Tobias Alfers, Jakob Pietschnig, Georg Gittler

Universität Wien, Fakultät für Psychologie, Institut für Angewandte Psychologie: Gesundheit, Entwicklung und Förderung,Österreich


Evidenzbasierte Studienberatung: eine Alternative zu reduktionistischen Ansätzen in RIASEC-basierten Beratungsinstrumenten

Tobias Alfers, Georg Gittler, Magdalena Siegel, Jakob Pietschnig

Institut für Angewandte Psychologie: Gesundheit, Entwicklung und Förderung, Fakultät für Psychologie, Universität Wien


Macht Frühlingsgrün kreativer?

H. Harald Freudenthaler, Valerie Deuflhard, Jürgen Pretsch, Andreas Fink

Institut für Psychologie, Universität Graz, Österreich

Sa1 - ER 18: Identität & Moral
Ort: BR 4
Leitung der Sitzung: Susanne Schmittat
 

„Wenn ich mitbekomme, wie jemand schikaniert wird…“ - Kognitive und affektive Reaktionen auf Bullying und Cyberbullying

Rhea-Katharina Knauf, Heike Eschenbeck

Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd, Deutschland


Tötungsdelikte an Kindern und Jugendlichen in der Deutschschweiz: Welches Bild haben die Bevölkerung und relevante Berufsgruppen von den Opfern, Täter(inne)n und Taten?

Paula Krüger

Hochschule Luzern, Schweiz


Lending a hand when it’s not expected: does social value orientation moderate the contagion of prosocial behavior?

Hilmar Brohmer, Katja Corcoran

Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich


Laientheorien über Moralexpertise: Antezedenzien und Konsequenzen des Glaubens an Moralexpertise

Susanne Schmittat1, Pascal Burgmer2

1: JKU, Österreich; 2: Universität zu Köln, Deutschland

Sa1 - ER 19: Kompetenzen & Herausforderungen Studierender
Ort: BR 2
Leitung der Sitzung: Manuela Paechter
 

Die Entwicklung des wissenschaftlichen Denkens bei Psychologiestudierenden aus sechs Europäischen Ländern

Peter Edelsbrunner1, Laura Griffin2, Miguel Martin3, Simon Kucharsky4, Ekaterina Paycheva5, Demet Soyyilmaz6, Nina Vaupotic7

1: ETH Zürich, Schweiz; 2: Institute of Art, Design and Technology, Dún Laoghaire, Ireland; 3: University of Salamanca, Spain; 4: University of Amsterdam, The Netherlands; 5: Sofia University St. Kliment Ohridski, Bulgaria; 6: Istanbul Bilgi University, Turkey; 7: University of Ljubljana, Slovenia


Mit Komplexität umgehen lernen: Welche Vorteile bieten computerbasierte Problemlöseszenarien in der Sensibilisierung für typische Probleme im Verstehen und Steuern komplexer Systeme?

Philipp Sonnleitner1, Ariane König2, Tea Sikharulidze2

1: Luxembourg Centre for Educational Research, University of Luxemburg; 2: Sustainability Science, University of Luxembourg


Statistikangst: Eine eigenständige Form von Angst oder doch „nur“ Mathematikangst?

Manuela Paechter1, Daniel Macher1, Sigrid Wimmer1, Khatuna Martskvishvili2, Ilona Papousek1

1: Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich; 2: Tbilisi State University, Tbilisi, Georgien


Das untere Ende der Nahrungkette – Wahrnehmung von Diskriminierung und negativer Behandlung bei Medizinstudenten

Heidi Siller, Manuel Sarcletti, Marius Schäfer, Margarethe Hochleitner

Medizinische Universität Innsbruck, Österreich

Sa1 - SYM 12: Social Neuroscience
Ort: BR 3
 

New advances in Social Neuroscience

Chair(s): Gayannee Kedia (University of Graz, Österreich)

 

Beiträge des Symposiums

 

From anxiety to approach: An integrative process model of threat and defense

Johannes Klackl, Eva Jonas
University of Salzburg, Austria

 

Confirmatory information processing after decisions: Insights from social neuroscience

Claudia Vogrincic1, Peter Fischer2, Anja Ischebeck1, Johannes Klackl3, Eva Jonas3, Gregor Volberg2
1University of Graz, Austria, 2University of Regensburg, Germany, 3University of Salzburg, Austria

 

Narcissism from the Social Neuroscience perspective

Emanuel Jauk, Konrad Lehmann, Gayannée Kedia, Mathias Benedek, Aljoscha Neubauer
University of Graz, Austria

 

Influence of social odor context on cognitive processes

Cinzia Cecchetto1, Valentina Parma2, Sarah Gorkiewicz1, Daniela Hödl1, Birgit Helmlinger1, Raffaella Ida Rumiati2, Deepika Bagga1, Veronika Schöpf1
1University of Graz, Austria, 2SISSA – International School for Advanced Studies, Trieste, Italy

 

On the same wawelength: An EEG brain coupling study

Gayannée Kedia1, Shane Fresnoza1, Clemens Hutzinger2, Emanuel Jauk1, Anja Ischebeck1, Katja Corcoran1
1University of Graz, Austria, 2Privatuniversität Schloss Seeburg, Austria

 

Antidepressant therapy reduces empathy to others’ pain in patients suffering from major depression: an fMRI study

Markus Rütgen1, Carolina Pletti1, Martin Tik2, Christoph Kraus2, Nicole Geissberger2, Manfred Klöbl2, Michael Woletz2, Thomas Vanicek2, Christian Windischberger2, Rupert Lanzenberger2, Claus Lamm1
1University of Vienna, Austria, 2Medical University of Vienna, Austria

Sa1 - SYM 13: Qualitative Forschungsmethodik
Ort: BR 6
 

Qualitative Forschungsmethoden: Psychologie als Gesellschaftskritik?

Chair(s): Irene Strasser (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich)

DiskutantIn(nen): Nora Ruck (SFU Wien)

 

Beiträge des Symposiums

 

Publish or perish! … Und sonst? Zur Bedeutung von Wissenstransfer im universitären Alltag

Daniel Wutti1, Markus Hayden2
1PH Kärnten, 2AAU Klagenfurt

 

Wo sind qualitative Methoden kritisch? Zur Triangulation von Diskursanalyse und Dokumentarischer Methode im Rahmen sozialpsychologischer Forschung.

Katharina Hametner1, Nathalie Rodax1, Markus Wrbouschek1, Anna Maier2, Katharina Koller2
1SFU Wien, 2Universität Wien

 

Handlungsmöglichkeiten im Lebensumfeld Pflegeheim: Vorstellungen von Teilhabe zwischen „Beschäftigung“ und Selbstbestimmung

Irene Strasser, Carmen Payer
AAU Klagenfurt

 

Fotos als Stimme? Partizipative Forschung mit Schüler_innen anhand der Photovoice-Methode 

Theresa Zimmermann1, Marlene Märker2
1AAU Klagenfurt, 2AAU Klagenfur

Sa1 - SYM 14: Entwicklung schulischer Leistungen
Ort: Festsaal B
 

Die Entwicklung schulischer Leistungen

Chair(s): Chiara Banfi (Karl Franzes Universität Graz, Österreich), Karin Landerl (Karl Franzes Universität Graz, Österreich)

 

Beiträge des Symposiums

 

Visuelle Aufmerksamkeitsspanne (VAS) bei Kindern mit Dyslexie und isolierter Rechtschreibstörung: keine Evidenz für Gruppenunterschiede

Chiara Banfi, Karin Landerl
Karl Franzes Universität Graz, Österreich

 

Deficient speech sound-grapheme association in reading deficit: A modified stroop study

Ferenc Kemény, Corinna Perchtold, Ilona Papousek, Karin Landerl
Karl Franzes Universität Graz, Österreich

 

Orthografisches Lernen bei Kindern mit isolierten und kombinierten Störungen im Lesen und Rechtschreiben

Heike Mehlhase, Kristina Moll
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland

 

Feinmotorische Fertigkeiten bei Kindern mit Lese-Rechtschreibschwäche und Rechenschwäche: Entwicklung von der 2. bis 4. Klasse

Ursula Fischer
Universität Regensburg, Deutschland

 

Unbestimmte Zahlwörter und ihre Rolle in der Entwicklung der Kardinalität im Vorschulalter

Christina Kraut, Silvia Pixner
UMIT (Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik), Hall in Tirol, Österreich

 

Relevanz der nichtsymbolischeren Mengenverarbeitung für die Entwicklung der Zahlenverarbeitung und Rechenleistung.

Sabrina Finke, Harald Freudenthaler, Karin Landerl
Karl Franzes Universität Graz, Österreich

Sa1 - SYM 15: Intersession-Prozesse in der Psychotherapie
Ort: BR 1
 

Intersession-Prozesse in der Psychotherapie - Unterschiedliche methodische Zugänge

Chair(s): Anton-Rupert Laireiter (Universität Wien, Fakultät für Psychologie, Österreich), Tim Kaiser (Universität Salzburg, Fachbereich Psychologie)

DiskutantIn(nen): Sylke Andreas (Universität Witten-Herdecke, Department für Psychologie und Psychotherapie)

 

Beiträge des Symposiums

 

Intersession-Prozesse in der Psychotherapie: Zum Stellenwert retrospektiver summativer Erhebungen

Anton-Rupert Laireiter
Universität Wien, Fakultät für Psychologie

 

Intersession-Prozesse: Der Zusammenhang zwischen In-session und Intersession-Prozessen aus einer psychodynamischen Perspektive

Thorsten-Christian Gablonski1, Jennifer Kadur2, Jonas Lüdemann2, Luisa Wirth2, Denise Zeyer1, Gabriele Lutz3, Sylke Andreas1
1Universität Witten-Herdecke, Department für Psychologie und Psychotherapie, 2Universität Klagenfurt, Institut für Psychologie, 3Univeristät Witten-Herdecke, Department für Medizintheorie und Integrative und Anthroposophische Medizin

 

Dynamische Erhebung und Modellierung von Intersession-Prozessen

Tim Kaiser, Anton-Rupert Laireiter
Universität Salzburg, Fachbereich Psychologie

 

Intersession-Prozesse in der Lehrtherapie: Eine explorative Studie

Karin Raab1, Tim Kaiser1, Anton-Rupert Laireiter2
1Universität Salzburg, Fachbereich Psychologie, 2Universität Wien, Fakultät für Psychologie

 

Eine qualitativ-inhaltsanalytische Studie zu Intra- und Intersession-Prozessen in der Psychotherapie

Ventura del Carmen Kawan1, Tim Kaiser1, Anton-Rupert Laireiter2
1Universität Salzburg, Fachbereich Psychologie, 2Universität Wien, Fakultät für Psychologie

13:15
-
13:45
Tagungsrückblick & Ausklang mit regionalen Schmankerln
Ort: Loft C

 
Impressum · Kontaktadresse:
Veranstaltung: ÖGP 2018
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.114
© 2001 - 2018 by H. Weinreich, Hamburg, Germany