Conference Agenda

Overview and details of the sessions of this conference. Please select a date or location to show only sessions at that day or location. Please select a single session for detailed view (with abstracts and downloads if available).

 
 
Session Overview
Session
UP-FP-01: Full Presentation 1
Time:
Monday, 05/Sept/2022:
2:00pm - 3:30pm

Session Chair: Saskia Wiedenroth
Location: Darmstadtium / Titanium / 2.04


  1. UX FTW – Pragmatische Nutzerzentrierung mit Jobs To Be Done
  2. Agiles Vorgehen im BEMpsy-Projekt - ScrumBan im Spannungsfeld einer multidisziplinären Produkt-Entwicklung
  3. RE&UX@agile: So klappt es mit der Zusammenarbeit

Show help for 'Increase or decrease the abstract text size'
Presentations

UX FTW – Pragmatische Nutzerzentrierung mit Jobs To Be Done

Wolfram Nagel

TeamViewer Germany GmbH, Deutschland

Wann ist ein Feature oder Produkt sinn- bzw. wertvoll? Was brauchen die Nutzer? Welche Bedürfnisse und Verbesserungen sind aus deren Sicht und für uns am relevantesten? Wofür wird der Kunde wirklich bezahlen? Die eigentliche Herausforderung ist die Fokussierung und Priorisierung auf Basis der relevantesten Kundenbedürfnisse. Oft beginnen Projekte vorschnell mit der Idee oder der „Lösung“. Das ist aber riskant.

Wir haben bei TeamViewer das Customer-Centric Value Creation Framework und ein Research-Tool entwickelt. Mit dem User Focus Program haben wir den Zugang zu und die Arbeit mit unseren Nutzern stark vereinfacht. Mit einem pragmatischen Ansatz, der auf dem Jobs-To-Be-Done-Mindset basiert, beziehen wir ausgewählte und repräsentative Nutzer aktiv in die Produktentwicklung ein, quantifizieren qualitatives Nutzerfeedback und evaluieren und priorisieren Jobs und Bedürfnisse bevor wir zu Ideation, Lösungsfindung und Entwicklung übergehen. Im Vortrag werde ich all das vorstellen.



Agiles Vorgehen im BEMpsy-Projekt - ScrumBan im Spannungsfeld einer multidisziplinären Produkt-Entwicklung

Brit Leissler1,2, Juliane Siegeris1,2, Jörn Freiheit1,2

1HTW Berlin, Germany; 2BEMpsy Projekt, Germany

In dem Beitrag wird die agile Zusammenarbeit im Projekt BEMpsy beschrieben. Nach einer sehr umfangreichen Phase des User-Research geht es seit Januar 2022 darum, die gewonnenen und anschließend priorisierten Lösungsideen gemeinsam umzusetzen.

Die Herausforderung des Projekts, welches im Kontext der Hochschule angesiedelt ist, liegt in der Koordination des sehr heterogenen und lokal verteilten Teams aus Psycholg:innen, UX-Designer:innen, Praxispartner:innen und der Entwicklung.

Um eine effektive und eng verzahnte Kooperation des ganzen Teams zu ermöglichen, wurde ein agiles Vorgehen aus SCRUM und Kanban kreiert. Nach mittlerweile sechs Sprints möchten wir unsere Erfahrungen mit dem gewählten Setting vorstellen und typische Fallstricke und Best Practices diskutieren.



RE&UX@agile: So klappt es mit der Zusammenarbeit

Andrea Nutsi, Cornelia Seraphin

msg systems ag, Deutschland

Requirements Engineers und User Experience Professionals sind ins agile Vorgehen häufig schlecht integriert. Die Ursache: Fachliche Disziplinen sind im Scrum-Framework nicht explizit vorgesehen. Das führt in der Praxis wiederum zu Problemen. Es ist etwa unzureichend geklärt, welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten Product Owner, Requirements Engineer und User Experience Professional haben oder wie sie bestmöglich zusammenarbeiten.

Aufbauend auf unternehmensinternen Umfragen und Interviews sowie einer Literaturrecherche entwickelten wir eine Zusammenarbeitsvorlage für agile Teams. Die Vorlage hilft insbesondere beim Projekt-Kickoff sowie während des Teambuildings, ein gegenseitiges Verständnis aufzubauen und so die Zusammenarbeit zu verbessern.

In unserem Vortrag teilen wir unsere konkreten Tipps zur Zusammenarbeit, um die Disziplinen ein stückweit zueinander zu führen.



 
Contact and Legal Notice · Contact Address:
Privacy Statement · Conference: MuC 2022
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.145+TC
© 2001–2022 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany