Conference Agenda

Overview and details of the sessions of this conference. Please select a date or location to show only sessions at that day or location. Please select a single session for detailed view (with abstracts and downloads if available).

 
 
Session Overview
Session
B43: Digitalisierung & Bildung: Partizipation
Time:
Thursday, 09/July/2020:
11:00am - 11:45am

Session Chair: Robert Vogler
Location: B - Sessions

Show help for 'Increase or decrease the abstract text size'
Presentations

Der YouthCityExplorer – ein webbasiertes Instrument zur Erhebung sozialräumlicher Informationen von und mit Kindern und Jugendlichen

Melanie Lauffenburger

Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland

In Stadtentwicklungsprozessen werden spezifische räumliche Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen eher top-down bestimmt, als direkt erfragt. Was fehlt, sind an ihre typische Lebenswelt angepasste Instrumente zur Partizipation. Mit dem „YouthCityExplorer“ wird ein GIS-basiertes Beteiligungswerkzeug vorgestellt, das eine zielgruppenspezifische und standardisiere Erhebung und Analyse urbaner Lieblings- und Meidungsorte von und mit Kindern und Jugendlichen erlaubt. Das Werkzeug wurde mit Survey123 for ArcGIS by ESRI® realisiert. Die gewonnenen räumlichen Informationen lassen sich in einer Web-Map visualisieren und strukturiert abfragen. Kindern und Jugendlichen wird damit im Sinne des Spatial Citizenship-Ansatzes die Möglichkeit gegeben, an Stadtentwicklungsprozessen zu partizipieren.



Entwicklung einer neuen Schnittstelle für Mensch-Maschinen-Interaktion im Kontext raumbezogener partizipativer Prozesse

Thomas Schauppenlehner, Christoph Graf, Barbara Latosinska, Moritz Roth

Universität für Bodenkultur Wien, Österreich

Digitale Karten und Informationstechnologien sind zu zentralen Elementen in partizipativen Planungs- und Lernprozessen geworden. Die dafür zur Verfügung stehenden Eingabegeräte sind aber nicht für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gleichermaßen nutzbar. Für partizipative Workshops zur Entwicklung regionaler Ausbauziele für erneuerbare Energie wurde eine neue Technologie für Mensch-Maschinen-Interaktionen entwickelt und getestet. Mit Hilfe von Objekterkennung können einfache physische Spielsteine genutzt werden, um auf einem interaktiven GIS-basierten Spielbrett gemeinsame Ausbauszenarien für erneuerbare Energie zu entwickeln.

Die Technologie kann durch die Verwendung freier Daten und Open Source Software für viele raumbezogene Partizipations- und Lernprozesse angewendet werden.



Konzeption von Lernformaten zur Klimaanpassung in Mitteldeutschland unter Einsatz von Geoinformationstechnologien. Ein Beitrag zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Detlef Thürkow1, Alina Schürmann1, Anne-Kathrin Lindau2

1Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland; 2Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Die aktuellen und zukunftsrelevanten Themen des Klimawandels stellen global, regional und lokal eine hohe ökologische und wirtschaftliche Relevanz dar, weshalb die wachsenden Anforderungen an Landnutzungs- und Managementstrategien sowie an Maßnahmen zur Klimaanpassung zunehmend im Fokus der Aus- und Weiterbildung zugehöriger Berufsfelder stehen. Die vorgestellten E-Learning-Formate kennzeichnen Geoinformationsmethoden, mediendidaktische Konzeptionen sowie deren Einsatz- und Evaluationsmöglichkeiten im Rahmen des Wissenstransfers von Schule und Hochschule. Im Fokus stehen crossmediale Storytelling-Lernmodule auf der Basis von Esri Story Maps, welche mit R-basierten Modellen, in situ Messreihen und H5P Modulen zur Selbstüberprüfung des Lernerfolgs kombiniert werden.



Eine Geocaching-Datenanalyse als offene Lerneinheit für Studierende, Berufstätige und Laien

Matthias Hinz, Ralf Bill

Universität Rostock, Deutschland

OpenCaching.de ist die zweitgrößte Geocaching-Plattform in Mitteleuropa. Mit über 26.000 aktiven Geocaches, deren Metadaten über eine offene Web-API ausgelesen werden kann, eignet sie sich auch hervorragend als Lehrbeispiel für den Umgang mit nutzergenerierten Geodaten. Ausgehend von dieser Motivation beschreibt diese Arbeit eine großräumige Analyse von Geocaching-Daten, die von fortgeschrittenen Lernenden im Bereich von GIS und Data Science, aber auch von interessierten Laien nachvollzogen werden kann. Sie ist auf der Lernplattform des Projektes OpenGeoEdu mit offenem Lern- und Lehrmaterial aufbereitet. Die Ergebnisse zeigen auf, wie Geocaching-Aktivitäten sich im D-A-CH-LI-Raum verteilen und wie der Freizeitsport zu demographischen und naturräumlichen Faktoren in Beziehung steht.



 
Contact and Legal Notice · Contact Address:
Privacy Statement · Conference: GI_Week 2020
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.135+TC
© 2001 - 2020 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany