Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Tagung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
Sitzungsübersicht
Sitzung
A18: AGIT Spezialforum: Mobilität in Bewegung – Urbane Transformation und die Rolle der Geoinformatik: (I) Umweltsensitives Verkehrsmanagement - Kooperation schaffen.
Zeit:
Donnerstag, 04.07.2019:
11:30 - 13:00

Chair der Sitzung: Stefan Krampe
Ort: A - Audimax
HS401

Zusammenfassung der Sitzung

Das Verkehrsaufkommen in europäischen Ballungsräumen steigt konstant. Kleine Störungen im Verkehrsfluss werden in hoch ausgelasteten Straßennetzen zu schwerwiegenden Behinderungen – die Wurzel von Lärm-, Stickoxid- und Feinstaubbelastungen.

Um die negativen Auswirkungen des steigenden MIV-Aufkommens zu vermindern drohen in Deutschland nun Fahrverbote im innerstädtischen Gebiet. Auch in Österreich sollen Luftreinhaltepläne und Minderungsmaßnahmen sicherstellen, dass die Grenzwerte zur Immissionsbelastung eingehalten werden. Erprobte Methoden aus Verkehrs- und Mobilitätsmanagement werden verstärkt zum Einsatz gebracht, um sich den Herausforderungen im urbanen Raum zu stellen.

Mit dem Spezialforum „Mobilität in Bewegung“ sollen unterschiedliche Lösungswege vorgestellt und diskutiert werden. Ziel ist es, Best-Practice-Beispiele zu zeigen, Synergien herzustellen und Akteure zu vernetzen.


Block 1: Umweltsensitives Verkehrsmanagement - Kooperation schaffen.

Präsentationen:

- "Einführung: Zuständigkeitsübergreifendes Verkehrsmanagement und Mobilitätsdienste" (Stefan Krampe, Trafficon)

- "Verkehrsmanagement im Land Salzburg" (Landesrat Stefan Schnöll, Land Salzburg)

- "Green City Plan Stuttgart - Maßnahmen für ein umweltsensitives Verkehrsmanagement" (Ralf Thomas, Stadt Stuttgart)

- "Regionale Mobilitätsplattform - Region Stuttgart" (Annette Albers & Steffen Sesselmann, Verband Region Stuttgart / Trafficon)

- "Wirkungsermittlung eines umweltsensitiven Verkehrsmanagements" (Gernot Pucher, Trafficon)


Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an
Präsentationen

Zuständigkeitsübergreifendes Verkehrsmanagement und Einbindung in Mobilitätsdiensten

Stefan Krampe, Steffen Sesselmann

TraffiCon - Traffic Consultants GmbH, Österreich

Insbesondere der innerstädtische Kfz-Verkehr spielt eine dominierende Rolle beim Auftreten von umweltrelevanten Problemen wie z.B. der Belastung durch Lärm und Luftschadstoffe. Zudem sind die Ballungsräume von Staus belastet. In der Region Stuttgart drohen Fahrverbote auf Grund von Überschreitungen von Immissionsgrenzwerten. Daher ist Politik und Verwaltung zum Handeln aufgefordert. Ein Lösungsansatz ist der Aufbau eines zuständigkeitsübergreifenden Verkehrsmanagements.

(Note: Abstract wurde aufgrund der Zeichenbeschränkung gekürzt. Vollständiger Abstract verfügbar.)



Wirkungsermittlung eines umweltsensitiven Verkehrsmanagements auf Basis von Verkehrs-, Umwelt- und Wetterdaten in der Stadt Frankfurt am Main

Gernot Pucher1, Volker Kanngießer2, Stefan Krampe1, Cornelia Öhlwether1

1Trafficon - Traffic Consultants GmbH; 2Verkehrsmanagement, Stadt Frankfurt am Main

Umweltsensitive Maßnahmen des Verkehrsmanagements können zur Reduktion von Feinstaub, Stickoxid, Lärm und Staus beitragen. Eine exakte Ermittlung verkehrlicher und umweltbezogener Wirkungen entsprechender Maßnahmen kann deren zielgerichtete Planung und Implementierung entscheidend unterstützen. In diesem Beitrag werden Anforderungen und Komponenten der softwaregestützten Wir-kungsermittlung eines umweltsensitiven Verkehrsmanagements beschrieben. Die Software wird im Forschungsprojekt school entwickelt und in der Stadt Frankfurt am Main eingesetzt und evaluiert.



 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: GI_Week 2019
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.129+TC
© 2001 - 2019 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany