Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Veranstaltung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
 
Sitzungsübersicht
Datum: Donnerstag, 15.09.2022
9:30 - 11:00Treffen der Arbeitskreise
11:00 - 11:30Pause
11:30 - 13:00Tagungseröffnung und 1. Keynote
13:00 - 14:00Mittagessen
13:30 - 14:30Posterführung
13:30 - 14:30Treffen des Nachwuchsnetzwerks
14:30 - 16:00A1: «Erfahrungen aus und Lehren für Meta-Evaluationen und Evaluationssynthesen»
Leitung der Sitzung: Prof. Dr. Thomas Widmer, Universität Zürich
 

«Erfahrungen aus und Lehren für Meta-Evaluationen und Evaluationssynthesen»

Thomas Widmer

Universität Zürich, Schweiz

 
14:30 - 16:00A2: Kooperative Evaluation als besonders nutzenstiftende Form des Zusammenwirkens zwischen Auftraggebenden und externen Evaluierenden
Leitung der Sitzung: Michaela C. Willig, LKA NRW
Leitung der Sitzung: Karin Sassen, Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen
Leitung der Sitzung: Stefan Schmidt, SCHMIDT EVALUATION
 

Kooperative Evaluation als besonders nutzenstiftende Form des Zusammenwirkens zwischen Auftraggebenden und externen Evaluierenden

Ingo Dungs1, Michaela C. Willig1, Stefan Schmidt2, Dr. Christian Erzberger3, Rico Schnathorst4, Karin Sassen1

1Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen, Deutschland; 2schmidt evaluation; 3Gesellschaft für innovative Sozialforschung und Sozialplanung e. V.; 4Univation Institut für Evaluation Dr. Beywl & Associates GmbH

 
14:30 - 16:00A3: Evaluation wirkt? – (Nicht-)Wirkung von Evaluationen in Kultur und Kulturpolitik
Leitung der Sitzung: Thomas Heskia, Leuphana Universität Lüneburg
Leitung der Sitzung: Dr. Thomas Renz, Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung
 

Evaluation wirkt? – (Nicht-)Wirkung von Evaluationen in Kultur und Kulturpolitik

Thomas Renz1, Thomas Heskia2

1Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung, Deutschland; 2Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland

 
14:30 - 16:00A4: Flexibilität und Ergebnisoffenheit von Experimentierräumen: Herausforderungen für ihre Evaluation zwischen Evidenzgewinn und Projektschleifen
Leitung der Sitzung: Daniel Schwertfeger, Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
 

Flexibilität und Ergebnisoffenheit von Experimentierräumen: Herausforderungen für ihre Evaluation zwischen Evidenzgewinn und Projektschleifen

Christina Schuh1, Sonja Fringes1, Daniel Schwertfeger1, Sigrun Mantei4, Markus Schubert2, Axel Czaya3, Harald Kania1, Patrick Zimmermann1

1Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Deutschland; 2CONOSCOPE; 3Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg; 4Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

 
14:30 - 16:00A5: Nutzung von Evaluierungsergebnissen in verschiedenen Politikbereichen: Ein Erfahrungsaustausch aus der internationalen Zusammenarbeit, der (beruflichen) Bildung sowie der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik
Leitung der Sitzung: Prof. Dr. Joerg Faust, DEval
Leitung der Sitzung: Prof. Dr. Reinhard Stockmann
 

Nutzung von Evaluierungsergebnissen in verschiedenen Politikbereichen: Ein Erfahrungsaustausch aus der internationalen Zusammenarbeit, der (beruflichen) Bildung sowie der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik

Miriam Amine1, Jörg Faust1, Regina Riphahn2, Reinhard Stockmann3

1DEval; 2Leopoldina; 3CEval

 
14:30 - 16:00A6: Standards für Auftragsforschung und Evaluation – Ein Instrument zur Herstellung eines Machtgleichgewichts? Gemeinsame Session des DeGEval Vorstands und der fteval
Leitung der Sitzung: Dr. Angela Wroblewski, IHS
 

Standards für Auftragsforschung und Evaluation – Ein Instrument zur Herstellung eines Machtgleichgewichts? Gemeinsame Session des DeGEval Vorstands und der fteval

Angela Wroblewski

IHS, Österreich

 
14:30 - 16:00A7: Datenerhebungs- und Analysemethoden: Ansätze und ihre Anwendung in Evaluationen
Leitung der Sitzung: Franziska Heinze, Deutsches Jugendinstitut e.V., Außenstelle Halle

Gastgeber: AK Methoden in der Evaluation

 

Das narrative Interview im Evaluationskontext: Nutzen, Potenziale und Herausforderungen

Hamadou Ngoei1,2

1Universität des Saarlandes - MEval; 2Nachwuchsnetzwerk-Evaluation



Effizienzanalyse in Projektevaluierungen: Einsichten aus der retrospektiven Kosten-Output-Zuordnung und dem Follow-the-Money-Ansatz

Benjamin Bräuer, Ulrike Haffner

Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Deutschland

 
16:00 - 16:45Pause
16:45 - 18:15B1: Die Institutionalisierung der Evaluation in Europa und Nord und Südamerika im Vergleich
Leitung der Sitzung: Prof. Dr. Reinhard Stockmann
 

Die Institutionalisierung der Evaluation in Europa und Nord und Südamerika im Vergleich

Reinhard Stockmann, Wolfgang Meyer, Niklas Zierke

Center for Evaluation ; Universität des Saarlandes

 
16:45 - 18:15B2: Anspruch und Wirklichkeit von Querschnittsevaluationen – herausfordernde Designs und empirische Implementierungen in der FTI-Politik
Leitung der Sitzung: Dr. Marianne Kulicke, Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung
Leitung der Sitzung: Peter Kaufmann, KMU Forschung Austria
 

Anspruch und Wirklichkeit von Querschnittsevaluationen – herausfordernde Designs und empirische Implementierungen in der FTI-Politik

Leo Wangler1, Marianne Kulicke2, Peter Kaufmann3

1VDI/VDE Innovation + Technik GmbH; 2Fraunhofer ISI; 3KMU Forschung Austria, Österreich

 
16:45 - 18:15B3: Formen von Evaluationen in Organisationen der Sozialen Arbeit
Leitung der Sitzung: Stefanie Reiter, Deutsches Jugendinstitut e.V.
Leitung der Sitzung: Prof. Dr. Olaf Lobermeier, proVal
 

Formen von Evaluationen in Organisationen der Sozialen Arbeit

Stefanie Reiter1, Frank Buchheit1, Olaf Lobermeier1, Edgar Baumgartner2, Trude Hausegger3, Ulrike Bernauer-Birner4, Aline Kaufmann2, Michael Lambertus2

1AK Soziale Dienstleistungen; 2Fachhochschule Nordwestschweiz, Schweiz; 3prospect Unternehmensberatung GmbH; 4VFQ Gesellschaft für Frauen und Qualifikation mbH

 
16:45 - 18:15B4: Markt, Macht und Methoden: Eine Fishbowl-Diskussion über die Auswirkung des Evaluationsmarkts auf die (methodische) Qualität von Evaluierungen
Leitung der Sitzung: Kirsten Vorwerk
Leitung der Sitzung: Dr. Jan Tobias Polak, Arbeitskreis Methoden / DEval
 

Markt, Macht und Methoden: Eine Fishbowl-Diskussion über die Auswirkungen des Evaluationsmarkts auf die (methodische) Qualität von Evaluierungen

Jan Tobias Polak1, Kirsten Vorwerk2, Ezra Bender3, Astrid Ganterer4, Felix Gaisbauer5, Susanne von Jan6

1Arbeitskreis Methoden in der Evaluation, DeGEval; 2Arbeitskreis Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe, DeGEval; 3Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval); 4Austrian Development Agency (ADA); 5Projektträger des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR); 6smep-consult

 
16:45 - 18:15B5: Nutzung und Nutzen von Evaluationsergebnissen aus der Perspektive von Politik und Verwaltung
Leitung der Sitzung: Axel Piesker, Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung
Leitung der Sitzung: Prof. Dr. Markus Seyfried, Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung, NRW
Leitung der Sitzung: Prof. Dr. Stephan Grohs, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften
 

Nutzung und Nutzen von Evaluationsergebnissen aus der Perspektive von Politik und Verwaltung

Axel Piesker1, Markus Seyfried2, Stephan Grohs3

1Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung, Deutschland; 2Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung; 3Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

 
16:45 - 18:15B6: Partizipative Evaluationen: Empowerment und Aufweitung der Deutungsmacht
Leitung der Sitzung: Moritz Maikämper, ARL - Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft
 

Partizipative Aktionsforschung zur Evaluierung der komplexen Intervention ‚Gesundheitsclownerie‘

Simone Seebacher

ROTE NASEN Clowndoctors, Österreich



Die Relevanz einer partizipativen Evaluation für das Projekt „Erste Hilfe für die Seele“ von pro mente Austria

Petra Wagner1, Georg Spiel2

1FH Oberösterreich, Österreich; 2pro mente Forschung, Österreich



Menschenrechtsbasierte Evaluierung als strukturierte machtkritische Auseinandersetzung mit Evaluierungsgegenstand und -prozess

Lena Taube1, Martin Bruder1, Ilse Worm2, Marco Hanitzsch2

1Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Deutschland; 2Freie*r Gutachter*in

 
16:45 - 18:15B7: Wie kann die Zusammenarbeit mit Stakeholdern gut gelingen? Reflexion erprobter Ansätze
Leitung der Sitzung: Katharina Klockgether, Univation GmbH
 

Etablierung beratender Gremien im Kontext von Machtstrukturen und -gefällen in formativen Evaluationen auf Schulsystemebene: zwei Umsetzungsbeispiele

Maria Grillitsch, Angelika Petrovic, Erich Svecnik

IQS – Institut des Bundes für Qualitätssicherung im österreichischen Schulwesen, Österreich



Zusammenarbeit gestalten – Das Wechselspiel zwischen Auftraggeber, Evaluationsteam und Praxis zur Weiterentwicklung eines Arbeitsfeldes

Alexandra Wielopolski-Kasaku1, Dorte Schaffranke2, Juliane Kanitz2, Kari-Maria Karliczek2, Dennis Walkenhorst3, Vivienne Ohlenforst3

1Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Deutschland; 2Camino gGmbH; 3Modus – Zentrum für angewandte Deradikalisierungsforschung gGmbH



Ko-kreatives Evaluationsdesign als Möglichkeit zur Einbindung von Stakeholdern

Veronika Ehm

EDUCULT, Österreich

 
18:30 - 19:00Fahrt/Gang zur Abendveranstaltung
19:00Abendprogramm und Preisverleihung

 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: 25. DeGEval Jahrestagung
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.146
© 2001–2023 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany