Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Veranstaltung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
 
Sitzungsübersicht
Sitzung
B6: Gesellschaftlichen Wandel durch Evaluation mitgestalten
Zeit:
Donnerstag, 16.09.2021:
16:30 - 18:00

Leitung der Sitzung: Franziska Heinze, Deutsches Jugendinstitut e.V., Außenstelle Halle
Leitung der Sitzung: Stefanie Reiter

Gastgeber: AK Soziale Dienstleistungen


Zusammenfassung der Sitzung

In der Session werden im Rahmen von zwei Einzelbeiträgen unterschiedliche fachliche und konzeptionelle Perspektiven auf „Wandel durch Evaluation“ als ein Kernthema der Tagung aufgezeigt. Dabei steht als übergreifende Problemstellung im Vordergrund, wie (gesellschaftliche) Veränderungen durch Evaluation angeregt und mitgestaltet werden können. Die Session betrachtet, welche Lernerfahrungen Meta-Evaluierungen ermöglichen und reflektiert, wie sich Evaluationspraxis und Organisationen dadurch verändern können; sie fragt danach, inwiefern (sozialer) Wandel als legitimes Ziel innerhalb von Evaluationen verfolgt werden kann und setzt sich mit förderlichen und hinderlichen Faktoren bzw. zukunftsweisenden Perspektiven in der Gestaltung von Evaluationen auseinander.

 

Wandel durch Metaevaluierung

Martin Noltze, Laura Kunert, Marian Wittenberg

Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Deutschland

Beitrag 1 reflektiert den Einfluss von organisationsübergreifenden Meta-Evaluierungen auf die Evaluationspraxis sowie den institutionellen Wandel deutscher Entwicklungsorganisationen. Dies erfolgt u.a. am Beispiel einer Meta-Evaluierung von über 500 Projekt-Evaluierungen von zwei staatlichen Durchführungsorganisationen durch das DEval. Die Vortragenden entwerfen Perspektiven für eine konzeptionelle und methodische Gestaltung zukunftsweisender Evaluierungsarbeit.

 

Durch Evaluation und wissenschaftliche Begleitung ein Programm zur Demokratieförderung mitgestalten? Anregungen von Wandel und Veränderung in der (sozial-)pädagogischen Fachpraxis

Maren Zschach, Diana Zierold, Aline Rehse

Deutsches Jugendinstitut e.V., Außenstelle Halle, Deutschland

Beitrag 3 thematisiert mögliche Folgen, die Qualifikationsdefizite und Fachkräftemangel für die Arbeit von Modellprojekten und die Fachkräfte selbst haben können. Anhand dieses Ergebnisses einer Evaluation wird die Frage diskutiert, inwiefern das Anliegen von Evaluierenden, Prozesse zum Wandel von Arbeitsbedingungen für pädagogische Fachkräfte und zur weiteren Professionalisierung von präventiv-pädagogischen Angeboten anzustoßen, ein legitimes Vorgehen in der Evaluation darstellt.

 

Schlagworte: Nutzung und Einfluss von Evaluationen, gesellschaftliche Relevanz, Rollen von Evaluierenden, Standards der Evaluation und ethische Fragen, Forschung über Evaluation, Meta-Evaluation


Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an
Präsentationen

Wandel durch Metaevaluierung

Martin Noltze, Laura Kunert, Marian Wittenberg

Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Deutschland



Durch Evaluation und wissenschaftliche Begleitung ein Programm zur Demokratieförderung mitgestalten? Anregungen von Wandel und Veränderung in der (sozial-)pädagogischen Fachpraxis (Arbeitstitel)

Maren Zschach, Diana Zierold, Aline Rehse

Deutsches Jugendinstitut, Außenstelle Halle, Deutschland



 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: 24. DeGEval Jahrestagung
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.143
© 2001–2022 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany