Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Veranstaltung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
 
Sitzungsübersicht
Sitzung
A6: Wandel der Evaluation – Kommunikation, Nutzung und Einfluss von Evaluation(-sergebnissen) im politischen und gesellschaftlichen Kontext
Zeit:
Donnerstag, 16.09.2021:
14:15 - 15:45

Leitung der Sitzung: Jessica Prigge, Universität Kassel

Gastgeber: AK Professionalisierung


Zusammenfassung der Sitzung

Übergreifende Problemstellung

In dieser Session werden die Herausforderungen thematisiert, die mit gesellschaftlichen Wandlungsprozessen und veränderten Ansprüchen an und in Evaluationen verbunden werden. Anhand der Felder der Sozialen Dienste, der FTI-Politik sowie der Politik und Verwaltung werden (kritische) Fragen danach gestellt, wie der Beitrag von Evaluationen im jeweiligen Bereich aktiv und (un-)abhängig gestaltet werden kann.

Kurze Zusammenfassung der Einzelbeiträge

Der Beitrag von Evaluation zur Bewältigung der Corona-Krise am Beispiel einer Befragung von Kund*innen der Lebenshilfe Oberösterreich

Prof. Dr. Petra Wagner & Daniela Kirchsteiger

Fakultät für Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften, FH Oberösterreich

Im Mittelpunkt dieses Beitrages stehen die Sichtweisen von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, die in die 41 Werkstätten der Lebenshilfe Oberösterreich eingebunden sind. Auf Grundlage einer längsschnittlichen Fragebogenerhebung wird den Fragen nachgegangen, inwieweit die Kund*innen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie als Belastung erleben und welchen Beitrag die Evaluationsstudie zur Verbesserung der Lebens- und Alltagssituationen leisten kann, um abschließend ausgewählte (methodische) Herausforderungen zu diskutieren.

Missionsorientierung und transformativer Anspruch in der Forschungs- und Innovationspolitik - Neue Herausforderung für Evaluationen

Sarah Seus & Dr. Susanne Bührer

Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Deutschland

In diesem Beitrag wird den Herausforderungen an Evaluationen nachgegangen, die durch die Veränderung der Ansprüche, Ziele sowie der Ausgestaltung von innovationspolitischen Interventionen entstehen. Mit dem Konzept einer „missionsorientierten Politik“ wird davon ausgegangen, dass zur Bearbeitung gesamtgesellschaftlicher Probleme Wandlungsprozesse in ganzen Systemen anzustoßen sind. Fragen und Herausforderungen, die sich damit für Evaluationsvorhaben ergeben, werden am Beispiel der Evaluation des FONA-Rahmenprogrammes analysiert und diskutiert.

Verständigung und Vermittlung in der Evaluation

Dr. Holger Bähr, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)

Prof. Dr. Dieter Filsinger, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar)

 

Evaluationen sind in zahlreichen Politikfeldern fester Bestandteil. Damit Erkenntnisse aus Evaluationen Eingang in politische Entscheidungen finden können, steht jede*r Evaluator*in vor der Herausforderung, eine Balance zwischen wissenschaftlicher und politischer Angemessenheit zu finden. In diesem Beitrag wird dieses Spannungsfeld mit der Frage ausgelotet, wie eine Vermittlung gelingen kann. Aussichtsreich erscheint dafür die Figur der „ehrlichen Maklerin“ von Roger A. Pielke. Ihre Potentiale, zwischen dem politisch Gewünschtem und wissenschaftlich begründbaren Möglichkeiten zu vermitteln, werden anhand von ausgewählten Evaluationsfallstudien diskutiert.


Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an
Präsentationen

Der Beitrag von Evaluation zur Bewältigung der Corona-Krise am Beispiel einer Befragung von Kund*innen der Lebenshilfe Oberösterreich

Petra Wagner, Daniela Kirchsteiger

Fakultät für Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften, FH Oberösterreich



Interventionen mit transformativem Anspruch - Neue Herausforderungen an Evaluationen im FTI-Bereich

Sarah Seus, Susanne Bührer

Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Deutschland



Verständigung und Vermittlung in der Evaluation

Holger Bähr1, Dieter Filsinger2

1Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung; 2Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes



 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: 24. DeGEval Jahrestagung
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.143
© 2001–2022 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany